Der verputzte Nordgiebel der St. Lambertuskirche in Ahlen-Dolberg war durch den Auftrag einer dampfdichten, synthetischen Beschichtung derart geschädigt, dass der gesamte Putz beseitigt und neu aufgetragemn werden musste.

Wir entschieden uns in Absprache mit der Kirchengemeinde, der Unteren Denkmalbehörde und des Westfälischen Landesamtes für Denkmalpflege für einen Muschelkalkputz. Die Fenstergewände, Sockel und Pfeilervorlagen wurden gereinigt. Die Giebelabdeckung wurde zur Herstellung einer gesicherten Wasserführung erneuert.